Die Abrechnung

Die Abrechnung

Die Abrechnung der psychotherapeutischen Leistungen erfolgt bei Patienten, die über die Beihilfe oder privat versichert sind, über eine quartalsmäßig erstellte Rechnung. Liquidiert wird dabei nach der Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten (GOP).

Bereitstellungshonorar
Da wir Ihnen jeweils 50 Minuten für eine psychotherapeutische Sitzung zur Verfügung stellen, entsteht uns ein Honorarausfall, wenn Sie die Sitzung nicht wahrnehmen. Nicht absolvierte Sitzungen können weder mit den gesetzlichen Krankenkassen noch mit Beihilfe oder den privaten Krankenkassen abgerechnet werden.

Unsere bereitgestellte Zeit stellen wir Ihnen in Rechnung, sofern Sie die Sitzungen nicht 48 Stunden vorher abgesagt haben. Wochenenden sowie Feiertage werden hierbei nicht berücksichtigt. In besonderen Fällen können individuelle Regelungen vereinbart werden.